2.3. Achtung beim Schuhkauf und der Nutzung von Einlagen

 

In vielen Fällen verwenden Läufer Einlagen, um Fussfehlstellungen zu korrigieren. Da muss beim Schuhkauf, bzw. auch bei der Herstellung der Einlage für den Laufschuh besonders darauf eingegangen werden. Der Schuh und die Einlage müssen eine Einheit bilden, das heißt aufeinander abgestimmt sein! Optimal ist, wenn in diesen Fällen der Schuhverkauf Spezialist und der Orthopädie Spezialist zusammen arbeiten. Es gibt aber auch schon Orthopädie SPEZIALISTEN, die Laufschuhe mit verkaufen.

 

Die Quote von falschen bzw. ungeeigneten Kombinationen von Schuh mit Einlage bei Gangbildüberprüfungen ist leider extrem hoch, weil hier dann mehrere Fachgeschäfte abgestimmt arbeiten müssten. Zum einen spielt hier der Faktor alter Schuh (2.1) und ungeeigneter Schuh (2.2) mit hinein. Bei einem falschen oder zu alten Schuh kann eine Einlage auch nicht (mehr) helfen, ja sie kann sogar es sogar verschlechtern. Dann sollte die Einlage auf EIN PAAR SCHUHE angepasst/eingepasst werden und nicht in verschiedenen Schuhen genutzt werden. Durch die Unterschiede in den Schuhkonstruktionen kann die Einlage per Zufall in 2 verschiedenen Paaren passen, das muss aber nicht der Fall sein.

 

Laufschuhe Einlagen, Sportschuhe Einlagen,
eine Einlage in einem Laufschuh - Achtung bei der Paßform

Sollten Sie eine Einlage im Schuh tragen achten Sie darauf das diese richtig im Schuh liegt.

 

Eine zu breite Einlage kann sehr unangenehm sein.

 

Eine zu schmale Einlage hat zum Teil keine Wirkung mehr oder man steht auf dem Rand.

 

Die Einlage sollte dann im Schuh bzw. mit dem Schuh dynamisch überprüft werden, nur dann kann man sicher sein, dass beides aufeinander abgestimmt funktioniert.

 

Viele Spezialisten bieten diesen Service schon an. Auf Nachfrage und gegen eine kleine Gebühr von ca. 15-30 € wird der Orthopädie SPEZIALIST diese Überprüfung für Sie vornehmen. Erst dann haben Sie Sicherheit, dass die Optimierung den gewünschten Zweck erfüllt.

 

Ähnlich wie der Laufschuh hält eine spezielle Einlage auch nicht ewig und ist dem gleichen Alterungsprozess wie der Laufschuh unterworfen. Sie sollte daher im gleichen Zug wie der Laufschuh ersetzt werden, bei regelmäßiger Nutzung also spätestens nach einem Jahr. Erfahrene Läufer merken, wenn die dämpfenden Eigenschaften oder Funktionen nachlassen bzw. nicht mehr funktionieren.

 

Nachfolgend einige Beispiele von ungeeigneten Laufschuhen mit Einlagen, erstmals bei einer Ganganalyse festgestellt:

 

Schuhvergleich, Einlagen, Gehstrecke
Videoanalyse auf der Gehstrecke, Einlagen- und Schuhvergleich dynamisch
Laufschuhe, Laufband, Laufanalyse, Laufbandanalyse
Laufanalyse auf dem Laufband, ungeeignete und geeignete Laufschuhe und Einlagen